Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Maskottchen der Thomas Sabo Ice Tigers besucht Patientin auf der Palliativstation am Klinikum Fürth

Diese Überraschung ist gelungen: Das Maskottchen „Pucki“ der Thomas Sabo Ice Tigers besuchte kürzlich eine Patientin auf der Palliativstation des Fürther Klinikums und hatte auch noch signierte Trikots als Geschenk im Gepäck. Eine größere Freude hätte man der 66-Jährigen, die seit Jahren treuer Fan der Eishockey-Mannschaft ist, nicht bereiten können.

„Pucki“, sonst ein stummer Zeitgenosse, machte sogar eine Ausnahme und unterhielt sich angeregt mit seinem sichtlich gerührten Fan und den Mitarbeitern der Palliativstation.

„Wenn einer unserer Patienten einen Herzenswunsch hat, freuen wir uns sehr darüber, wenn wir ihn erfüllen können.  Es ist schön, dass wir dabei so oft auch Unterstützung von außen bekommen“, so Josef Rauch, pflegerischer Teamleiter.

 

 

Überraschung auf der Palliativstation: Nicht nur die Patientin,

sondern auch die Mitarbeiter freuten sich über den Besuch von „Pucki“.

Von links: Pflegekraft Nicole Pantlinowski, Teamleiter Josef Rauch und Pflegekraft Heike Ettrich-Adami

Login

Besucher

02173382
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte woche
Diesen Monat
letzten Monat
Gesamt
1190
692
10919
2141952
44663
49855
2173382

Copyright © 2014 by Pucki Power Gbr
Alle Rechte vorbehalten.

buchhaeuser blubowl mb sabo crazy